GÄRTNERN

Wie plane ich mein Gemüsebeet?🍅🥬

Um dein Gemüsebeet richtig zu planen suchst du dir im ersten Schritt dein Lieblingsgemüse aus😋

Im zweiten Schritt schaust du, welchen Nährstoffbedarf deine Gemüsesorten benötigen. Hierfür teilst du dein Gemüse in Stark-, Mittel- und Schwachzehrer ein. Starkzehrer wie, leckere Tomaten und Kartoffel benötigen am meisten Nährstoffe. Mittelzehrer wie, Möhrchen und knackige Salate benötigen viele Nährstoffe. Schwachzehrer wie, Kräuter und Radieschen benötigen eher wenige Nährstoffe.

Jetzt teilst du dein Gemüsebeet in Bereiche ein. Einen Bereich für die Stark-, einen für die Mittel- und einen für die Schwachzehrer. Der Vorteil daran ist, dass im nächsten Jahr in dem Bereich der Starkzehrer im selben Beet die Mittelzehrer angelegt werden können. Sie brauchen weniger Nährstoffe und profitieren von den Düngergaben aus dem ersten Jahr. Im dritten Jahr folgen dann die Schwachzehrer, die keinen zusätzlichen Dünger brauchen. Somit rücken die drei Gemüsegruppen dann jedes Jahr einfach einen Bereich weiter, sodass die Nährstoffe im Boden von den Pflanzen optimal ausgenutzt werden können🌱🍅🥒🥕🥬

Auf diese Weise verhinderst du auch, dass sich Pflanzenkrankheiten in deinem Gemüsebeet ausbreiten.

Bevor es dann richtig losgeht schaue unbedingt, welche Pflanzen du nebeneinander pflanzt und gute Nachbarn sind. Denn so schützen sie sich sogar auf natürliche Weise vor Schädlingen und unterstützen sich gegenseitig.

Wir wünschen dir ganz viel Freude beim planen deines Gemüsebeets mit Isabelle Schafwolldünger🪴🐑

Deine Isabelle🐑

Gemüsebeet